Sonntag, 27. September 2015

Furchtlose Liebe - Die Überlebenden

Die Überlebenden 2 

Furchtlose Liebe

Während der erste Teil "Die Überlebenden" von Alexandra Bracken es mir wirklich angetan hat, bin ich mit dem zweiten Band nicht ganz so zufrieden.
Irgendwie fehlte mir in diesem Band etwas... ich kann es nicht genau erklären.
Vielleicht fing es bereits mit dem Cover an?
Der erste Band war "fühlbar" wenn man ihn in der Hand hatte und mit den Fingern über den Umschlag fuhr.
Ich habe absolut keine Ahnung, warum der Verlag diese Art des Umschlages nicht beibehalten hat.
Es hätte soooo gut gepasst! Aber leider ist dem nicht so. Nun... ich bin gespannt, wie das Cover von Teil 3 wird, wobei ich mir nicht vorstellen kann, dass das Cover wieder "fühlbarer" ist, weil es dann irgendwie eigenartig wäre, wenn nur Band 2 nicht auf diese besondere Art und Weise "angeraut" wäre.

Aber kommen wir jetzt erst einmal zum Inhalt:
Der zweite Band setzt einige Zeit nach Band 1 an. Zumindest scheint es im ersten Moment so zu sein.
Ruby hat sich für eine Ausbildung bei den "Children’s League" entschieden, um ihre Freunde zu retten und ihnen ein freies Leben zu ermöglichen.
Im ersten Moment denken wir Ruby wäre schon eeeewwwiiiggg dabei, aber nach einer kurzen Rückblende und ein paar Zwischeninfos wissen wir, dass es nur ein paar Monate sind.
Es kam mir zu Beginn des Buches wesentlich länger vor, wie ich gestehen muss, aber das Gefühl verflüchtigte sich immer weiter.

Ruby hat gelernt mit ihren Fähigkeiten umzugehen, auch wenn sie diese immer noch nicht liebt und es auch nicht liebt sie für schlechte Dinge einzusetzen. Dennoch spürt man deutlich, dass die Ausbildung in Ruby einiges verändert hat. So ist aus dem unsicheren, nervösen Mädchen langsam eine junge Frau geworden, die mit klaren Kopf und Verstand an Einsätze herangeht und vorausschauend denkt, ohne mit dem Kopf voran durch eine Wand zu wollen.
Das finde ich wirklich bewundernswert. Selbst in den Situationen, in denen sie innerlich wirklich starke Angst vor den Ursachen hat, bewahrt sie äußerlich Ruhe und das macht sie für mich immer mehr zu einer Teamplayerin...

Aber gut, wer mehr erfahren möchte, kann gern mein Video zu diesem Buch ansehen. Das Video findet ihr gleich hier:

.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen