Dienstag, 17. November 2015

Das schwarze Herz - Mark Barnes ~ Lisas Rezension

Das schwarze Herz - Mark Barnes


Das schwarze Herz
 
Das Buch knüpft nahtlos an den Ereignissen des Vorgängers an. Corajidin ist zwar nicht an die Macht gelangt, gibt aber natürlich nicht auf.

Um seine Ziele zu verwirklichen und doch noch Asrahn und damit mächtigster Mann des Landes zu werden, greift er auch dieses Mal wieder zu unlauteren Methoden. Er zieht die Hexer hinzu - einen finsteren Zirkel empathieloser Magier, die man durchaus als die Erzfeinde der Gelehrten bezeichnen kann, der Gruppe der Indris einmal angehörte.

Indris ist auch in diesem Teil wieder der Protagonist und macht sich mit seinen Freunden auf in den Kampf gegen das Unrecht und die Zerstörung, die von Corajidin - Mariams Vater - ausgeht. Letztere ist auch mit von der Partie und endlich wird die Liebesaffäre zwischen ihr und Indris zur ausgewachsenen romantischen Liebe! Dabei ging mir allerdings das ständige "Wir könnten einfach fortgehen und die Welt sich selbst Überlassen!" "Nein, es ist unsere Pflicht zu helfen!" - Gehabe ein wenig auf die Nerven...

Mit diesem Teil habe ich mich noch schwerer getan, als mit dem ersten. Ich hatte die Hoffnung, dass das schwergängige vom ersten Teil auch genau dort bleibt und sich der Autor mehr auf die Story konzentrieren kann, jetzt da der Leser sich in seiner Welt eingelebt hat. Leider ist dem nicht so. es gibt immer wieder Längen in dem Buch, durch die ich mich nur sehr mühsam durchkämpfen konnte und gerade wenn man das Buch aus der Hand legen will, passiert doch noch irgendetwas, das das Ruder wieder herumreißt. Ein sehr anstrengendes Leseerlebnis. 

Leider hatte ich mir nach dem etwas schwergängigen ersten Teil der Saga dann doch mehr erhofft, weswegen der Nachfolger dann wohl leider nicht mehr in mein Bücherregal einziehen wird.

eure Lisa
von Nickypaulas Bücherwelt :)

zur Videorezension hier entlang

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen