Donnerstag, 5. November 2015

Die Chroniken der Fae I - Herzschmerz...

Die Chroniken der Fae - Aus Papier und Asche 


Hallo meine Lieben und schön das ihr wieder dabei seid :)
Heute möchte ich euch gerne "Die Chroniken der Fae" Band 1 vorstellen... ein Buch, welches mir teilweise wirklich ziemlich viel Herzschmerz zugefügt hat.
 Aber fangen wir am Besten beim Anfang an.

Zu Beginn des Buches war ich irgendwie noch wirklich begeistert:
Ich mochte den Schreibstil, hab den Anfang wirklich genossen, der witzig und interessant war. Er ließ sich leicht lesen und ich genoss auch wirklich so Izzy, wie sie war...

Doch schon nach den ersten Kapiteln...
... merkte ich, dass ich langsam Kopfschmerzen bekam... Viele Personen, Ereignisse und massig Fragen, aber keine Antworten.
Wenn ihr nun denkt, dass ist schlecht für ein Buch - nein natürlich ist das grundlegend nicht schlecht... aber... und hier kommt das ABER.

Frau Long hat so viele Fragen offen gelassen, dass es langsam eher nervig wurde. Außerdem wurden die Personen immer zahlreiche, die irgendwo aus dem Boden gestampft wurden und dann kam hinzu, dass ich das Gefühl hatte, dass mir die Geschichte immer mehr entglitt. Immer öfter musste ich 2 Seiten.. später sogar 4 oder 5 Seiten zurückblättern, um überhaupt noch zu verstehen, auf was die Autorin hinauswollte und was sie mir damit sagen wollte.

Es tat wirklich irgendwann einfach weh, weil das Buch soooo gut begonnen hat.. und dann sich so verändert hatte.

Wie dem auch sei. Die Idee dahinter find ich gut, ich mochte die Eltern, wenn auch nicht die Aneinanderreihung  von zu vielen Ereignissen und Aufeinandertreffen von verschiedenen Personen und Gattungen. Leider konnte das Buch mich nicht für sich begeistern, aber vielleicht ging es jemanden da draußen anders :) Lasst es mich wissen.

Mein Youtube Video dazu findet ihr wie immer hier: 





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen