Dienstag, 16. Februar 2016

Der Schlafmacher von Michael Robotham

14,99 €


~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Vorweg ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~

Man kann ohne Probleme mit diesem Band beginnen,aber ich denke, man sollte die Bücher lieber in der richtigen Reihenfolge lesen, sonst raubt man sich vielleicht den Spaß.
Eine Freundin, die nicht wie ich, mit Band 10 begonnen hat, hat gemeint, dass die Charaktere sich in den einzelnen Bänden (Fällen) immer weiter entwickeln und diese Entwicklung kann man nur richtig mitverfolgen, wenn die Werke in richtiger Reihenfolge liest. Von daher fangt ruhig mit Band 1 >Adrenalin< an und arbeitet euch hoch :)
Da jeder einzelne Teil jedoch auch in seiner Geschichte abgeschlossen ist, ist "Der Schlafmacher" auch für jene etwas, die gerade einfach Lust auf den 10. Teil der Reihe haben, ohne Band 1-9 vorher zu lesen. Letztlich müsst ihr entscheiden, was ihr lieber mögt. Ich bin mir aber sicher, wenn euch "der Schlafmacher" gefallen sollte und ihr die vorhergehenden Bände noch nicht gelesen habt, werdet ihr sicher Lust auf die anderen Teile bekommen :) Kommen wir nun zum Inhalt.



~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Inhalt des Buches ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
 Ein abgelegenes Bauernhaus in Somerset wird zum Schauplatz eines brutalen Mordes: 
Zwei Frauen, Mutter und Tochter, werden eines Nachts von einem skrupellosen Mörder hingerichtet. Doch trotz gründlicher Untersuchungen steht die Polizei vor einem Rätsel. Chief Superintendent Ronnie Cray bittet daher den erfahrenen Psychologen Joe O’Loughlin um Hilfe, der gleich mit mehreren verdächtigen Personen konfrontiert ist. Motive hätten sie alle, der betrogene Exmann genauso wie die zahlreichen Liebhaber. Spätestens aber, als eine weitere Leiche gefunden wird, auf deren Stirn der Buchstabe „A“ eingeritzt ist, weiß O’Loughlin, dass er es mit einem verstörten und gefährlichen Täter zu tun hat. Jemand, der sich rächen will, für etwas, das ihm einst angetan wurde. Jemand, der vor niemandem haltmacht, auch nicht vor O’Loughlins Familie …
(Randomhouse)
 

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Cover, Bilder und Gestaltung ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
 Ich denke, jeder der das Buch in die Hand nimmt, erkennt auch ohne Titel und Autor, dass es sich hier um einen Thriller handelt.  
Das Cover wirkt für viele vielleicht sehr "nackt", aber gerade die wenigen Effekte, lassen das Cover einfach für sich sprechen. Das "A" und die Bluttropfen fühlen sich sogar ziemlich echt an, wodurch das Cover auch etwas für die Fingerspitzen ist :)
Alles in allem kann ich für das Cover nur volle Punktzahl vergeben, da es genau das ist, was ich mir von einem Robotham-Roman erhofft habe. 
~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Fazit des Buches ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
  Da ich zu den vorhergehenden Bänden nichts sagen kann, gehe ich hier wirklich nur auf den letzten Teil 1 und kann nur sagen, das Buch ist wirklich sehr lesenswert. Auch für jene, die weniger in diesem Bereich stöbern - so wie ich ;) - ist dieses Buch einfach ein wahrer Lesegenuss. Der Leser wird in eine Welt entführt, in der nicht nur die Haupthandlung gut ausgearbeitet ist, sondern auch die Nebenhandlungen fesseln sein können. Ich hatte auch das Gefühl, dass die Vielfalt der Handlungsstränge immer noch überschaubar waren und nicht wie in anderen Büchern erschlagen wirkten.
Was ich auch interessant fand, war der Hinweis auf die Parkinsonkrankheit. Natürlich hört man hin und wieder von solchen Personen und wer sich ein kleines bisschen beliest oder beschaut - egal welches Medium genutzt wird - weiß etwas über die Krankheit und kann sich da schon einiges zusammenreimen. Ich fand es in diesem Buch aber gut veranschaulicht und man fühlte sich den Personen durch die gute Beschreibung einfach näher. Mir viel es nicht schwer, mich in den Hauptprotagonisten hinein zu versetzen, da O’Loughlins Handlungen verständlich waren. 
Auch fand ich die Beleuchtung der "Ehekrise" wie ich sie hier nennen möchte, fand ich schlüssig. Wobei O’Loughlin mir schon ziemlich leid tat. Seine Beweggründe waren einfach zu verstehen und auch die anderen Gründe, weshalb er sich eher von polizeilichen Ermittlungen fernhielt und eigentlich nichts mit neuen Fällen am Hut haben möchte.
Dennoch gelingt es O’Loughlin, sich für diesen Fall zu begeistern. Leider hat das auch Folgen für sein Privatleben. Aber darauf gehe ich nicht weiter ein, denn ich möchte nicht spoilern :)
Was ich ebenso gut fand, waren die zahlreichen Hinweise, die hier und da verstreut wurden, womit O’Loughlin sich beschäftigte und die ihm viel Kopfzerbrechen bereiteten.
Mir jedenfalls auch, denn mit all den Hinweisen wäre ich so ohne weiteres nie auf den Täter gekommen.
Kurz um: das Werk war mitreißend, spannend und die Erwartungen, die ich an dieses Buch hatte, wurden erfüllt, ja sogar weit übertroffen. 
Ob ich die anderen Bände der Reihe lesen werde? Nun das bleibt abzuwarten. Erst einmal hab ich genug Thriller für den Anfang des Jahres gelesen. Aber wer weiß, was das restliche Jahr noch bringen mag :)
~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Wem würde ich das Buch empfehlen? ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ 
jedem Krimi-Fan, der auf spannende Literatur und Nervenkitzel steht. Und natürlich für all jene, die gut ausgearbeitete Charaktere, Thriller im Allgemeinem und etwas zum Knobeln suchen.  
das war`s von mir.
Danke fürs Lesen!
eure Nickypaula 


Video Rezension:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen