Sonntag, 17. Juli 2016

Das Lied des Eisdrachen



~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Vorweg ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
„Das Lied des Eisdrachen“  ist bei cbj schienen, wurde dort jedoch bereits schon einmal als Taschenbuch unter dem Titel „Adara und der Eisdrache“ veröffentlicht. Die neue Auflage ist nun als gebundenes Buch und ebook erhältlich. Zudem möchte ich aber auch erwähnen, dass Adaras Geschichte bereits auch schon in der Traumliederreihe (Band 2 um genau zu sein) abgedruckt wurde.
Ursprünglich hat George R. R. Martin die Geschichte jedoch in einer Anthologie verschiedener Autoren veröffentlicht. Dies geschah lang vor seinem Erfolg mit „Game of Thrones“, bildetet aber interessanterweise irgendwie den Grundstein zur genannten Serie und der zugehörigen Buchreihe „Das Lied von Eis und Feuer“. Die Protagonistin Adara weist nämlich starke Ähnlichkeiten mit Daenerys Targaryen auf, einem Hauptcharakter aus GoT ;)

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Inhalt des Buches ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Adara ist ein Winterkind und liebt die Kälte und die Stille. Ihre Mutter starb während oder kurz nach der Geburt und es heißt, dass die Kälte in ihren Leib gedrungen ist, wodurch Adara so (gefühls-)kalt wurde.
Nun lebt sie mit ihrem Vater und ihren Geschwistern auf einem Hof, wobei sie mit niemand wirklich etwas gemein hat und auch für ihren Vater ist es schwer sie zu lieben, schient sie so etwas doch nie zu erwidern. Doch auf eines freut sich Adara immer, nämlich die Einkunft des Eisdrachen und dieser besteht auch Wort wörtlich komplett aus Eis. Sie hat wohl eine einzigartige Beziehung zu diesem besonderen Wesen, welche in dieser Kurzgeschichte harmonisch beschreiben wird.

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Cover, Bilder und Gestaltung ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Das Cover wird vom anmutigen Eisdrachen geziert, wobei bei der früheren Taschenbuchvariante auch Adara mit auf dem Cover abgebildet war. Die Kurzgeschichte wird zudem durch wirklich wunderschöne Illustrationen von  Luis Royo ergänzt, die das Ganze gleich noch viel märchenhafter erscheinen lassen.

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Meine Meinung zum Buch ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Es ist eine Art Märchen, nicht nur zum lesen, sondern auch zum ansehen und wirklich sehr gefühlvoll beschrieben. Mich hat überrascht, dass George R. R. Martin quasi auch eine Geschichte für Kinder schreiben konnte, muss aber sagen, dass sie mich als Erwachsenen genauso fasziniert. Die Zeichnungen sind wirklich sehr passend und obwohl ich die Geschichte quasi schon durch die Traumliederreihe kannte und nun als ebook besitze, werde ich sie mir wohl auch noch als Printausgabe holen, denn durch solch ein kleines Märchen mit wunderschönen Illustrationen will man einfach nur durchblättern. Jetzt muss ich mich nur noch entscheiden, welches Cover mir besser gefällt J

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Fazit des Buches ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Eine gefühlvolle märchenhafte Story von George R. R. Martin, gewohnt fantastisch und überraschender Weise für verschiedenen Generationen zugänglich.

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Wem würde ich das Buch empfehlen? ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Eine wunderschöne Geschichte für Jung und Alt und jeden dazwischen. Und für Fans von „Game of Thrones“ oder/und „Das Lied von Eis und Feuer“ ist es eine interessante Ergänzung zur Begründung der Saga.
 
Simone
von Nickypaulas Bücherwelt

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen