Montag, 11. Juli 2016

Plötzlich Prinz 3



~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Vorweg ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Ganz wichtig: dies ist der dritte Band der Plötzlich Prinz-Reihe und der achte und letzte aus der ganzen Iron-Fey-Reihe (dies ist der englische Titel).
Da ich zu den vorherigen Bänden keine Rezensionen abgegeben habe, habe ich noch zwei Hinweise für euch:
1 – Man sollte meiner Meinung nach vorher schon die 4 bzw. 5 Bände der Plötzlich Fee Reihe gelesen haben, da es eine gesamte Story ist.
2 – Im 5. Band der Plötzlich Fee Reihe sind 3 Kurzgeschichten / Novellen. Die letzte Novelle sollte man meiner Meinung nach aber erst nach Band 1 von Plötzlich Prinz lesen, sonst könnte man arg gespoilert bzw. könnte es doch schon einen nicht unerheblichen Teil der Spannung nehmen. Ich habe die Novelle zum Glück erst nach Band 1 gelesen und kann es nicht mit Sicherheit sagen, aber als ich die Novelle beendet hatte, hatte ich das Gefühl, dass ich sonst zu viel gewusst hätte.

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Inhalt des Buches ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Nochmals: ACHTUNG 3. Band!!!
Knapp dem Tode entronnen, muss Ethan Chase, der Bruder der Feenkönigin Meghan, feststellen, dass Nimmernie und die Welt der Menschen bedroht sind. Nachdem die Barrieren zwischen den beiden Welten durchlässiger geworden sind, gewinnt die Herrscherin der Vergessenen, beflügelt durch die Furcht der Menschen, zunehmend an Macht. An der Spitze ihrer Armee: Keirran, Ethans Neffe und Meghans abtrünniger Sohn! Die Vergessenen wollen die Herrschaft über ganz Nimmernie an sich reißen, und der Einzige, der sie jetzt noch stoppen kann, ist Ethan. Doch er muss dafür alles riskieren: das Vertrauen seiner Schwester, seine Liebe zu seiner Freundin Kenzie und sein Leben …
(Quelle Amazon)

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Cover, Bilder und Gestaltung ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Das Cover passt perfekt zu den Vorgängerbänden und insgesamt auch gut zu den Plötzlich Fee-Bänden, auch wenn es im Gegensatz dazu etwas schmucklos wirkt – aber hier ist ja auch ein Junge abgebildet.
Das Buch ist diesmal nicht in nur drei Parts, sondern in vier eingeteilt. Da dies der abschließende Band rum um die ganze Iron-Fey-Reihe ist der vierte Part ein Epilog.
Das einzige was ich in der Gestaltung bemängeln muss ist die Gestaltung der Seite für die Teilung im Buch. Bei den Vorgängerbänden ist immer das Element vom Cover, welches in der rechten unteren Ecke beginnt, dort abgedruckt gewesen. Bei diesem Band wurden zwar die Blätter der Pflanze an sich beibehalten aber in der Mitte der Seite gedruckt, sodass man nicht im Buchschnitte diese Seiten erkennen kann. Da sind sie leider aus dem Schema gefallen, was ich schon schade finde.

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Meinung zum Buch ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Hach.. Einfach nur grandios! Nachdem ich vom zweiten Band bzw. dessen großen Mittelteil mehr als enttäuscht war, konnte mich dieser Band restlos überzeugen und ist ein absolut würdiger Abschluss!
Gerade nachdem mich der große mittlere Teil des zweiten Bandes total enttäuscht hatte (das letzte Drittel es aber halbwegs retten konnte), war ich von diesem Band wieder total in den Bann geschlagen. In wirklich bester Iron-Fey-Manier war man hier wieder mittendrin. Das Buch hat für mich an keiner Stelle geschwächelt, es war von vorn bis hinten richtig gut und spannend und hat die ganze Reihe zum einem würdigen Abschluss gebracht, durch den ich mich gut von der Welt verabschieden konnte. Nach Band zwei hatte ich schon meine Bedenken, aber die waren wirklich unbegründet.
Die Protagonisten haben sich über die ganzen drei Bände gut entwickelt. Vor allem Ethan. Er hat mich in Band 1 und Band 2 teilweise schon seeeeehr genervt. Zu einem gewissen Teil konnte ich seine Art und Beweggründe wirklich nachvollziehen, aber für meinen Geschmack hätte er manchmal etwas eher über seinen Schatten springen können. In diesem Band war ich wirklich von allem und jedem begeistert und habe bis das kleine Element in der Gestaltung null anzumerken oder irgendetwas zu kritisieren.
Julie Kagawa hat eine riesige Welt geschaffen, die mir mit ihren vielen verschiedenen Charakteren und Wesen ans Herz gewachsen ist und ich teilweise wirklich schon Teil dieser Welt war. Man war einfach bei den Figuren, ging mit auf Abenteuer, hat sich mitgefreut und mitgelitten. Die Welt ist so groß und bunt und schillernd, dass man noch viele Geschichten erzählen könnte, aber so wie es ist, ist es gut. Ich zumindest hatte keine offenen Fragen oder wurde am Ende hängen gelassen – ich konnte mich gut verabschieden mit diesem Band und das ist meiner Meinung nach wirklich viel wert.

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Fazit des Buches ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Ein wirklich absolut grandioser Abschluss, der in bester Manier an die vorherigen Bände bzw. auch die Plötzlich Fee-Bände anschließt und mein Feenherz nochmal hat höherschlagen lassen. Absolute Empfehlung!

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Wem würde ich das Buch empfehlen? ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Natürlich jedem Fan der Plötzlich Fee bzw. Prinzreihe – jeder Fan kommt hier voll auf seine Kosten, vor allem, falls ihm wie mir, Band 2 arg enttäuscht hatte.
Ansonsten empfehle ich die Reihe insgesamt natürlich allen Feenfans, die vor allem nicht nur die Glitzerfeen wollen, sondern ein weites Spektrum an Arten von Feen und die mit vielen Personen / Wesen klarkommen, denn davon gibt’s in der Reihe wirklich mehr als genug.
Könnte mir auch vorstellen, dass Jungs hier auch ein wenig mehr Zugang zu Feen hätten, das „Blöde“ ist allerdings, dass man dafür schon die Plötzlich Fee Bände gelesen habe sollte.

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Wertung ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
🐧 🐧 🐧 🐧 🐧

Tifi
von Nickypaulas Bücherwelt

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen