Mittwoch, 10. August 2016

Zimt und weg




~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Vorweg ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Mit „Zimt & weg“ hat die deutsche Autorin Dagmar Bach einen tollen Debütroman und Trilogieauftakt hingelegt. Mich konnte sie damit definitiv als Leserin gewinnen.

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Inhalt des Buches ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Stell dir vor, dein Leben gibt es doppelt …
Eines Tages findet Victoria sich an einem ihr vollkommen fremden Ort wieder. Zum Glück dauert das nur ein paar Sekunden, und dann ist sie wieder zurück in ihrem normalen Leben. Aber dann passiert es immer häufiger – und dauert immer länger! Was ist da los? Ihre Freundin Pauline ist überzeugt, dass Vicky in Parallelwelten springt, aber kann das wirklich sein? Und was hat es mit dem intensiven Duft nach Zimt auf sich, der diese seltsamen Sprünge ankündigt? Und wer, verflixt nochmal, nimmt ihren Platz ein, solange sie selbst weg ist, und bringt dort alles durcheinander? Und schnell weiß keiner mehr, wer eigentlich wo in wen verliebt ist.
(Quelle: fischerverlage)

~
Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Cover, Bilder und Gestaltung ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Vornweg muss ich sagen, dass ich „nur“ ein Leseexemplar hatte, welches nicht in der Originalausstattung ist. Das hatte mir aber schon richtig gut gefallen, zumal das Motiv das gleiche ist wie bei der Originalausgabe. Auf der Rückseite ist davon ein Vorschaubild abgedruckt und es wird wunderbar: Denn es wird als Hardcover erscheinen worauf Vicky abgebildet ist sowie ein Teil der kleinen Elemente um sie herum. Drumherum ist ein transparenter Schutzumschlag, auf welchem Tori und der andere Teil der kleinen Elemente ist. So ergeben sie zusammen ein Cover. Ich bin schon sehr gespannt, es mir im Buchladen ansehen zu können.

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Meinung zum Buch ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Vicky, Victoria ist ein taffes 14/15-jähriges Mädel (bin mir nicht ganz sicher), welche uns diese Geschichte aus ihrer Sicht erzählt. Dabei ist sie lockerflockig, ohne in Jugendsprache abzutriften. Es ist sehr erfrischend sie zu begleiten und ich haben an etlichen Stellen über ihre Beschreibungen oder die Situationen an sich schmunzeln müssen.
Die Idee fand ich richtig gut und fand es ebenso toll umgesetzt. Das Buch war von vorne bis hinten spannend geschrieben und ich konnte es kaum aus der Hand legen. Es ist locker leicht, super für zwischendurch. Ich muss hier auch sagen, dass ich reichliche 10 Jahre über der Zielgruppe liege und ich denke, dass es die Jugendlichen noch besser annehmen und wohl wirklich nicht mehr weglegen werden können. Mich hätte es in dem Alter definitiv nicht mehr losgelassen.
Was ich auch sehr schön finde ist, dass es zwar der Auftakt einer Trilogie ist, aber man es auch gut so stehen lassen könnte. Es gibt keinen Cliffhanger. Doch das heißt nicht, dass man nicht wissen möchte wie es weitergeht. Mich hat die Autorin jedenfalls und ich freue mich auf die Folgebände, die im Halbjahresrhythmus erscheinen sollen.
Nur über das Genre bin ich mir nicht sicher. Aber viel mehr als Fantasy bleibt wohl nicht. Vielleicht wisst ihr ja nach dem Klappentext was ich meine. Aber eigentlich ist es ja auch egal, denn es hat mir sehr gut gefallen.

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Fazit des Buches ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Ein gelungener Trilogieauftakt über die Schwierigkeiten des Verliebt sein, mit einem Hauch Fantasy (oder welches Genre es letztlich auch immer ist) und der mich des Öfteren sehr zum Schmunzeln gebracht hat. Ich war von der ersten bis zur letzten Seite begeistert und das Buch konnte mich auch ohne Cliffhanger (zum Glück!) sehr neugierig auf die Fortsetzung machen.

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Wem würde ich das Buch empfehlen? ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Auf jeden Fall Jugendlichen ab 12 Jahren bzw. halt dem Alter, in dem die ersten Liebelein spannend werden *zwinker*
Ansonsten denen, die eine süße Geschichte suchen, in der nicht alles ganz normal ist (siehe Klappentext). Lesern, die eine Protagonistin möchten, die frei von der Leber weg erzählt. Und Lesern, die sich ebenfalls gern Schmetterlinge in den Bauch zaubern lassen möchten.

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Wertung ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
🐧 🐧 🐧 🐧 🐧

Tifi
von Nickypaulas Bücherwelt
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen