Sonntag, 25. September 2016

Changers Kim



~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Vorweg ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Kim ist der dritte Band der Changers-Reihe.
Ihr solltet diese Reihe definitiv mit Band 1 beginnen, um den vollen Lesegeschmack zu genießen :)

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Inhalt des Buches ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Ein neues Schuljahr bringt Oryon eine neue, diesmal wieder weibliche Identität: Er verwandelt sich in Kim, ein 16-jahriges asiatisches Mädchen. Mit ihrem Übergewicht und ihrem burschikosen Auftreten ist Kim in der Schule eine Außenseiterin. Vergeblich versucht sie, Audreys Aufmerksamkeit zu gewinnen. In einer einsamen, betrunkenen Nacht schreibt Kim an Audrey einen Brief, in dem sie ihr alles über die Changers und ihre verschiedenen Identitäten – Drew, Oryon, Kim – erzählt. Sie will den Brief nicht abschicken, doch Benedict, der Anführer der RaChas, hat andere Pläne...
(Amazon)

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Cover, Bilder und Gestaltung ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Dieser Band passt perfekt zu seinen Vorgängern :) Ich liebe das Design und bin gespannt, wie dann auch der letzte Band aussehen wird.

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Meinung zum Buch ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Zuerst war ich etwas enttäuscht - wie ich ungeniert gestehen muss. Das lag daran, dass ich mit dem Vorbehalt an das Buch heranging, dass wir dort weitermachen würden, wo wir aufgehört hatten. Leider erleben wir mit Oryon einen Zeitsprung, der schon heftig ist. Das hat mir erst mal den Spaß etwas gedämpft. Wenn auch wirklich nur am Anfang. Immerhin war der Schreibstil genauso fesseln, wie bei den vorhergehenden Bänden und mit Kim als Charakter, haben mich die beiden Autoren wirklich fesseln können. Kim ist eben leider eine absolute Außenseiterin, dick, unattraktiv und nun ja, vielleicht auch schnell in der ein oder anderen Schublade gefangen. So wie es oft ist, wenn man einen dickeren Menschen kennenlernt und ihm gar keine Chance gibt, seinen tollen Charakter wahrzunehmen. Ich fand es wirklich, wirklich toll und allein diese Tatsache, hat den Anfang wegretuschiert. Mein einziges Problem war, dass Oryon sich am Anfang wirklich gar nicht mit sich als Person auseinandersetzen wollte. Statt das auch als Projekt zu sehen, die Welt mit anderen Augen zu betrachten, hat er sich lieber versteckt und kleingemacht. Verständlich, bei der Umstellung, doch zum Glück ändert er die Sicht auf sich selbst noch etwas. Es zählt eben doch, was in einem Menschen steckt, egal ob er nicht in die heutige Norm passt!
Damit lasse ich sicher schon durchsickern, wie viel Kim durchmachen musste, doch wie und warum sich ihr Verhalten schließlich ändert, dass müsst ihr dann natürlich schon selbst lesen :) Ich fand es toll, genau so einen Charakter vorzufinden! Und freue mich schon sehr auf den Abschluss der Reihe :)

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Fazit des Buches ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Toller dritter Band! Ich mag Kim!

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Wem würde ich das Buch empfehlen? ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Eigentlich würde ich die Reihe jedem empfehlen, egal ob jung oder alt. Die Thematik beschäftigt viele und ich finde sie in einem "Fantasy"-Roman gut rübergebracht. Wenn man den Aspekt des "Changers-Dasein" als Fantasy-Teil betrachtet. Ich werde die Reihe jedem ans Herz legen, weil es einfach erfrischend ist und die Sicht auf die normalen Dinge ändert :)

Nicky
von Nickypaulas Bücherwelt

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen