Montag, 17. Oktober 2016

Divinitas Asuka Lionera



~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Vorweg ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Sooo auch ich habe Divinitas gelesen! Ich spreche den Namen des Buches in Gedanken sicher ganz falsch aus xD Aber was solls!
Los geht’s!

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Inhalt des Buches ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
In diesem Buch geht es um die Halbelfe Fye, die sich schon eine ganze Weile allein durchschlägt und abgeschieden lebt. Halbelfen sind in jeglicher Art verhasst und werden nämlich öffentlich gerne getötet. Daher entschied sie sich für solch ein Leben, doch leider gehen ihr die Vorräte aus und deshalb muss sie wohl oder übel in das nahgelegene Dorf reisen, wenn sie überleben will. Das alles nicht so läuft, wie gehofft, werdet ihr dann selbst lesen :)

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Cover, Bilder und Gestaltung ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Wunder, wunder, wunderschön! Ich hätte das Buch auch ohne den Wolf sehr traumhaft gefunden, aber nachdem ich das Buch gelesen habe, versteh ich, warum er dabei ist :)

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Meinung zum Buch ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Wo fang ich an?
Zuerst einmal fand ich Fye wirklich eine tolle Protagonistin! Ich habe sie von der ersten Seite an ins Herz geschlossen! Asuka ist mit ihr wirklich eine Person gelungen, die man einfach nur liebhaben kann! Sie ist zwar schüchtern und vorsichtig, aber nicht auf den Kopf gefallen und so geht sie an viele Probleme mit Angst und Verstand heran, was sie einfach ECHT wirken lässt.
Auch die Nebencharaktere haben alle Hand und Fuß. Ich finde es ja immer wieder toll, wenn es auch mal Personen gibt, die durch und durch durchtrieben oder böse sind. Auch hier kommt auf den Leser also etwas zu, was ich aber hier nicht verraten möchte :)
Es war wirklich locker und leicht, auch was den Schreibstil angeht. An keiner Stelle hatte ich das Gefühl, ich müsste mich jetzt durch die Geschichte durchkämpfen - und ja, das hatte ich bei einigen Büchern in letzter Zeit hin und wieder. Aus diesem Grund war dieses Buch auch ein großer Genuss, obwohl ich so gut wie 90% des Buches tatsächlich vorausgeahnt habe. Ist wohl das Los des Autors, denn an den entscheidenden Stellen hätte ich mich eben genau wie die Autorin verhalten, warum es für mich nicht überraschend war.
Dennoch war es ein Genuss und nach dem Werk >Ungenügend< von ihr, auch mal ein Abtauchen in ihre Fantasywelt. Ich bin gespannt, was noch so aus ihrer Feder kommt und werde sie weiter im Auge behalten :)

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Fazit des Buches ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Eine schöne Fantasygeschichte! Auch fürs Herz!

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Wem würde ich das Buch empfehlen? ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Allen Fantasy-Liebhabern ab 14 Jahren :)

Nicky
von Nickypaulas Bücherwelt

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen