Samstag, 8. Oktober 2016

Spinnenkuss Jennifer Estep



~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Vorweg ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Spinnenkuss ist der erste Band der Elemental Assassin Reihe und wurde in dieser weißen Auflage noch einmal neu aufgelegt :)

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Inhalt des Buches ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Gin Blanco führt ein Doppelleben: Tagsüber serviert sie das beste Barbecue der Stadt. Nachts kennt man sie unter dem Namen »die Spinne« als gefürchtete Auftragskillerin mit einem Talent für Elementarmagie. Doch als sich ihre neue Mission als Falle entpuppt, stürzt Gins Welt ins Chaos. Welcher ihrer unzähligen Feinde kennt ihre wahre Identität? Um ihren Gegner zu enttarnen, muss die Spinne ihr Netz verlassen und die Seite wechseln. Doch das Letzte, was man im Kampf gegen übermächtige Magier braucht, ist Ablenkung – besonders in Form eines sexy Detectives.
(Amazon)

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Cover, Bilder und Gestaltung ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Das Cover erinnert mich etwas an die Mythos Akademy, was sicher auch gewollt war :)
 Ein schönes Cover, passend zur Serie.

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Meinung zum Buch ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Erst hatte ich überlegt eine Pro-Kontra-Liste zu gestalten, doch nachdem ich noch einmal etwas länger darüber nachgedacht habe, mich dagegen entschieden.
Gin ist eine unglaublich tolle Charakterin! Gerade als Protagonistin führt sie den Leser durch die Geschichte und es ist an keiner einzigen Stelle innerhalb des Buches langweilig. Ich musste mich regelrecht zwingen, das Buch immer mal wieder aus der Hand zu legen, was während der durchgehenden Handlung recht schwierig war.
Allein der Auftakt des Buches war so vollkommen anders, als ich es erwartet hätte. Wir sitzen nämlich in einer Anstalt und begleiten unsere Prota, die sich dort freiwillig eingeschlichen hat. Beachtlich, aber was tut man nicht alles für einen guten Mord? Wobei es nicht wirklich am Geld liegt. Davon hat Gin bereits genug. Sie mordet nur noch, weil sie nicht wüsste, was sie sonst tun sollte. Sie braucht eine Beschäftigung, was man nur allzu gut verstehen kann.
Das Buch hätte auch gern ein Einzelband bleiben können. Ich fand die Story an sich abgeschlossen und könnte mir nun auch so denken, wie es weitergeht. Da es aber noch 5 weitere Bände gibt, wird vermutlich das Thema ihrer Kindheit noch etwas weiter ausgeschlachtet, obwohl ich es in Band 1 wirklich gut erläutert fand.
Alles in allem hat mir dieses Buch viel besser gefallen, als die ganze Mythos Akademy zusammen. Liegt aber auch daran, dass die Akademy für ab 12 Jährige ist und wirklich im Jugendstil bleibt. Wobei ich jetzt nicht sagen will, dass ich begeistert von den erotischen Streukörnchen war, die diese Geschichte durchzogen hat.
Es ist klar, dass irgendwo Interesse für einen Partner bestehen könnte, doch ich hatte eigentlich gehofft, dass Sex und "vulgäre" Gedanken der Reihe genauso fremd sind, wie in der Mythos Akademie. Da hab ich mich leider geirrt.
Die eine, etwas lebhaftere Szene, konnte man aber gut überblättern, ohne das es der Handlung einen Abriss getan hätte :)
Also ist es auch für diejenigen etwas, die so etwas nicht gerne in Hülle und Fülle lesen. Es gab ein paar Andeutungen, aber es war nicht übertrieben, warum ich wiederum alles in Ordnung fand und keinen Abzug gebe :)
Toll waren auch die ganzen Nebencharaktere, die alle individuell gestaltet wurden und besonders sind.
Die Geschichte hat viele spannende Höhepunkte und ich empfehle daher, es an einem Wochenende zu lesen, denn wenn euch das Buch so packt wie mich, wollt ihr es auch in einem Rutsch durchlesen :)

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Fazit des Buches ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Klasse Story mit starker, authentischer Protagonistin!

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Wem würde ich das Buch empfehlen? ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Allen Lesern ab 14 Jahren, da es auch einen gewissen Erotik-Anteil gibt

Nicky
von Nickypaulas Bücherwelt

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen