Montag, 6. Februar 2017

Gentlemen in Space



~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Vorweg ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Gentlemen in Space ist eine Sci-Fi-Anthologie, es wartet hier also kein 147-Seiten Komplettroman auf euch, sonder ihr könnt gleich in ganze 12 Geschichten in verschiedenen Welten versinken. Dabei ist jede Kurzgeschichte von einem Autor verfasst, wobei man auch auf verschiedene Stile und Einflüsse trifft.

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Inhalt des Buches ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Als Gentleman bezeichnet man einen Ehrenmann der aufgrund seiner Geburt, seines Charakters oder anderer Umstände in irgendeiner Form sozial herauszuheben ist. Jeder Gentleman lebt den Kodex von Ritterlichkeit, Charakterstärke und Lebenskunst – doch oft variieren diese Eigenschaften von Mann zu Mann.
In ferner Zukunft gibt es sie noch: Gentlemen! Doch man muss schon in den Weiten diverser Galaxien nach ihnen suchen und findet sie gerne auch an überraschenden Orten, wie zum Beispiel einem Friseursalon, zwischen Weltraumschaben oder vor einem Teller Spaghetti.
Die Gentlemen in den hier vorliegenden 12 Geschichten sind ganz verschieden, doch es eint sie das Streben nach hehren Zielen. Die einen retten das Universum, andere ihre ganz eigene kleine Welt. Manchmal für Ruhm und Ehre, ein anderes Mal für das Herz der Liebsten. Doch eines ist klar, was auch immer die Gentlemen tun, sie tun es mit Stil!

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Cover, Bilder und Gestaltung ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Das Cover war quasi der Beginn dieser Anthologie, dass verrät uns eine der Herausgeberinnen im Nachwort. Es in komplett in Violette und Beige gehalten, und abgesehen vom Weltraum mit einem Mond und Sternen, ziert die Mitte des Covers eine Gentleman, so schließe ich zumindest vom Titel. Als kleines Gimmik hat sich auch noch ein Schnurrbart auf das Cover verirrt.
Im Inneren ist der Aufbau recht simpel und gleichzeitig ungewohnt, denn direkt unter dem Titel folgt der Autor und die Story selbst, ohne Leerzeilen. Die Texte selbst sind aber mit Absätzen formatiert, so dass man den Text flüssig lesen kann.
Den Abschluss des Buches leiten die beiden Herausgeberinnen im Nachwort ein, wobei ich es schön finde, dass jedem Auto ein kurzer Abschnitt gewidmet ist :)

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Meine Meinung zum Buch ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Ich hatte beim Lesen auf jeden Fall sehr viel Spaß, bietet auch gleich die erste Geschichte einen wunderbaren Einstieg, als der Protagonist dem Erzähler ein paar, seiner Meinung nach, spannendere Skriptseiten unterjubelt ;)
Viele Geschichten erinnern mich ein wenig an die Serie „Doctor Who“, die wohl jedem Sci-Fi-Fan ein Begriff sein sollte. Ähnlich amüsant gestalten sich einige Geschichten und so liest man von Katzen mit Hüten, die Teil der Crew sind, einem armen Friseur in den Weiten des Alls oder Weltraum-Kängurus. Man trifft aber auch auf wahre Helden, die Welten retten, Dieben mit Ehrgefühl und dem Erstkontakt. Alles was das Sci-Fi-Genre zu bieten hat eben inkl. Raumschiffen und –stationen, Raumkapseln und seltsamen fremden Lebewesen, mal in etwas ruhiger Atmosphäre, mal voller Aktion. Alle Geschichten hielten sich an das Thema der Gentlemen, was man leider nicht von allen Anthologien behaupten kann. Es gab ein paar 5-Sterne-Gecshichten, wie z. B. „Sirulent“ von Katharina Fiona Bode, die über winzige Lebewesen schreibt, welche die Erfüllung ihres Lebens in Tee finden, bevorzug Earl Grey. Meine Lieblingsgeschichte :) Nicht alle Geschichten können dieses Niveau komplett halten, jedoch gibt es keine schlechten Kurzgeschichten in dieser Sammlung und so konnte ich jeder Story etwas abgewinnen (selbst wenn es in eine kurze Romanze abdriftete) und so habe ich alle gern gelesen, was höchst selten ist. Auch möchte ich noch einmal erwähnen, dass die Abfolge gut gewählt ist und nicht zu viele gleichartige Geschichten in Reihe erzählt, aber auch kein zu harter Cut geschieht.

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Fazit des Buches ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Ich fand die Sammlung wirklich wunderbar, perfekt für kurze Lesesessions oder man liest das ganze Buch in einem Rutsch. Der Sci-Fi-Faktor ist zwar sehr unterschiedlich, bei ein paar wenigen Geschichten eher eine Randnotiz für die Story, aber immer gegeben und Gentlemen findet man hier in jeder erdenklichen Art. Weltraumspaß in jeder Form würde ich sagen und ich freue mich schon, mehr Sci-Fi vom Verlag ohneohren zu lesen :)

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Wem würde ich das Buch empfehlen? ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Jeder der mal kurz in die Weiten des Weltraums oder fremde Planeten und Frachter abtauchen möchte und sich auch an Kurzgeschichten erfreut, die auch humorvoller gestaltet sind, muss Gentlemen in Space einfach lesen. Es hebt die Stimmung ungemein und ich bin immer noch in die Wesen aus „Sirulent“ verliebt, welche sich die ⦁⦁⦁⦁⦁⦁⦁⦁⦁⦁⦁⦁⦁s nennen :)


Simone
von Nickypaulas Bücherwelt

4/5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen